Besucher seit Januar 2005: 927062

Phase 20: April bis Juni 2004

Sag’ zum Abschied… DANKE!
Zum 5. Mal besucht Peter Bonas Ende März / Anfang April Little Smile.
Zusammen mit seiner Frau Maria und einem Kreis von Freunden gehören die Unterweissenbacher aus Niederösterreich zu den zuverlässigsten Helfern des Kinderdorfes. Zum Abschied gibt es am 8. April haben viele Kinder ein bild gemalt und für die Helfer im fernen Land gebastelt.
Bawani, eine Mutter für viele Kinder
Noch vor dem singhalesischen Neujahrsfest kann Bawani, unsere Mama für 18 kleine Lucky-Haus-Mädchen auch ihre Tochter Darshani ins Kinderdorf holen. Bawani, die junge Witwe, weiß so auch ihre eigenen 4 Kinder Kumare, die Zwillinge Mikel und Robin sowie Tochter Darshani in Little Smile gut aufgehoben.
Kraft tanken, die Seele fliegen lassen
Anfang April wird der Meditationsplatz gut 150 Meter über dem Kinderdorf fertig.
Am 10. April verbringen die großen Kinder, einige Betreuer und Michael Kreitmeir eine Nacht hoch über den Wolken.
Der Osterhase kommt auch nach Little Smile
Im Kinderdorf hat der Osterhase lange blonde Haare. Elke Kreitmeir und die Volontärinnen sorgen dafür, dass am Ostermorgen auch alle Kinder in Little Smile ein kleines Nest mit bunten Eiern finden.
Ein „Bruder in Weiß“
Marco Kreitmeir ist wieder da und da freuen sich nicht nur aber ganz besonders die kleinen Mädchen. Mali staunt, wie groß Marco Aja im letzten Jahr geworden ist und lässt sich gerne mal auf den Arm nehmen.
Wiederkehr und Abschied
Und wieder einmal heißt es am 28. April Abschied nehmen vom Lokuthatha (großen Papa). Mit einer kurzen Unterbrechung hat Michael Kreitmeir seit Anfang November im Kinderdorf gelebt und gearbeitet. Kraft getankt wurde in manch schwieriger Stunde bei den Kindern, wie hier im Lucky-Haus.