Besucher seit Januar 2005: 927062

Phase 7: November bis Dezember 2000

Am Morgen des 7. Dezember 2000 ist es geschafft.
Mit Singen und Tanzen begrüßen die Kinder alle Gäste vor ihrer neuen Schule, die auf den Namen "Füssen" getauft wurde.
Die ganze Nacht haben alle durchgearbeitet, um 7:28 Uhr haben die Mönche das Wort. 
Die Milch kocht über - ein gutes Omen. Ein Mann erklärt Marco, dem kleinen Sohn von Michael Kreitmeir Ablauf und Sinn der Zeremonien.
Alle Arbeiter und ihre Familien, die Angestellten und die Kinder feiern diesen so wichtigen Meilenstein. Ohne Bildung gibt es letztlich keine Zukunft für unsere Kinder. 
Und so sind es die Kinder selbst, die das kleine Rahmenprogramm mit Singen und Tänzen bestreiten.
Die Angst vieler unserer Kinder muss langsam abgebaut werden. 
Vertrauen kann man lernen. 
Eine Hängebrücke über einen reißenden Dschungelfluss: Nie nach unten, immer nach oben schauen, nie zurückblicken immer nach vorne!
Am Heiligen Abend sind alle tamilischen Arbeiter mit Ihren Familien eingeladen. Diese Männer, die seit zwei Jahren sehr schwer für das Kinderheim schuften, sind an diesem Tag unsere Gäste.
Ein besonders schönes Weihnachtsgeschenk: Michael Kreitmeir kann diesen Tag zusammen mit seiner Familie in Little Smile verbringen.