Besucher seit Januar 2005: 923013
Mehr als nur einen Schutzengel hatte Rogith Anfang März. Bei einem schweren Unfall auf einer der gefährlichsten Bergstraßen Sri Lankas brach sich der Junge zwar beide Beine, kurz vorher aber hatten die Insassen eines Busses, der in die Tiefe stürzte, weniger Glück. 15 Menschen starben. Seine Mutter Manju, die für unser Bubenheim in Hill Top verantwortlich ist, wird nun für viele Wochen dort ausfallen, um sich im Krankenhaus der Provinzhauptstadt Badulla um Rogith zu kümmern.

Nachtgedanken
von Michael Kreitmeir

 

Phase 86:

Januar bis März 2021

 

Phase 85:
Oktober bis Dezember 2020

 

Seite zuletzt geändert: 21.04.2021
Zum Nachdenken